Startseite » EDIC Brandenburg aktuell

Aktuelles:

Europatag 2020: Ode an die FreudeEuropa

In Vielfalt geeint!

Da das diesjährige Europafest in Potsdam coronabedingt leider ausfallen musste, haben wir Musiker aus dem Land Brandenburg sowie Partner aus Polen, Italien und Finnland eingeladen, ein gemeinsames Signal für ein solidarisches Europa einzuspielen.

Hier findet ihr das Potsdamer Europasignal

Eurer EDIC Brandenburg an der Havel

 

 

Europazentrum Potsdam: Lesung aus verbrannten Büchern 22.05.2020

Vor 85 Jahren brannten in Potsdam die Bücher. Die Nationalsozialisten wollten ihnen nicht genehme AutorInnen und ihre Werke aus der Welt schaffen. Das Europa-Zentrum in Potsdam erinnert mit einer Lesung daran – auf Youtube.EuropazentrumTest

In Erinnerung an den Tag der Bücherverbrennung 1933 lesen PotsdamInnen am Freitag, dem 22. Mai, aus Werken, die von den Nationalsozialisten verbrannt wurden. Am 22. Mai 1933 wurde der Bassinplatz in Potsdam zum Ort einer Bücherverbrennung. Das Europa-Zentrum Potsdam der Berlin-Brandenburgischen Auslandsgesellschaft erinnern an das Ereignis. Geplant war ursprünglich, die Lesung in einem Linienbus stattfinden zu lassen. Doch das ging aufgrund der Covid-19 Pandemie nicht. Deshalb wurde online gelesen. Neben vielen namhaften PolitikerInnen wie dem Europaabgeordneten Helmut Scholz oder dem Oberbürgermeister der Stadt Potsdam Mike Schubert lasen auch die Leiterin des Europazentrums Potsdam Ines Friedrich, die für die Städtepartnerschaften Potsdams verantwortliche Leiterin der Servicestelle Claudia Dombrowsky und der Leiter des Europe Direct Brandenburg an der Havel Arndt Sändig.  

Insgesamt 37 Lese-Videos gingen um Mitternacht auf dem Youtube-Kanal des Europazentrums ins Netz.

Viel Spaß beim Durchklicken und Zuhören!

 

 

Plakat_MalwettbewerbPreisverleihung des 10. Europa-Malwettbewerbs 2019/20 am 27. Februar 2020 im Europäischen Haus in Berlin 

470 SchülerInnen aller Klassenstufen aus dem Land Brandenburg nahmen am 10. Europa-Malwettbewerbs der Europe Direct Informationszentren Brandenburg a. d. H., Frankfurt (Oder) und Guben sowie des Europa-Zentrums Potsdam teil. 

Die SchülerInnen waren aufgerufen, sich auf kreative Weise mit der europäischen Politik auseinanderzusetzen und Bilder zum Wettbewerbsthema „fünf vor zwölf“ einzusenden. Die eingesendeten Werke wurden in Alterskategorien eingeteilt und von einer Jury bewertet. Aus den besten Bildern entstand ein Kalender für 2020.  

Am 27. Februar 2020 ab 10 Uhr wird die Preisverleihung im Europäischen Haus in Berlin (Unter den Linden 78, 10117 Berlin) stattfinden. Geladen sind die Gewinner*innen mit ihren Klassen, Lehrer*innen und Eltern. Georg Pfeifer, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments Berlin, wird die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnen. Nach einer Laudatio von Dr. Christian Ehler, Mitglied des Europäischen Parlaments, werden den Gewinner*innen die Preise überreicht und es folgt ein musikalisches Programm. Im Anschluss findet eine kleine Vernissage statt und die Kinder haben die Gelegenheit das Erlebnis Europa zu besuchen. 

Ab dem 27.  Februar 2020 werden die besten Wettbewerbsbeiträge im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung zu sehen sein.

 

 

Logo3EDIC_Brb-FFO-Gub
Bürgerforum „Europa kontrovers“
Beziehungsstatus ungeklärt? Europa und die USA
 
Es ist nicht lange her, da beurteilte US-Präsident Donald Trump die EU als „in vielerlei Hinsicht schlimmer als China.“ Handelssanktionen werden angedroht. Insbesondere Nord Stream 2 sorgt immer wieder für Dissonanzen. Kann und muss sich Europa von seinem transatlantischen Partner emanzipieren – wirtschaftlich, energiepolitisch und militärisch?  
 
Diskutieren Sie mit!
 
Wann? Montag, 09.03.2020 18 – 20 Uhr 
Wo? Potsdam, Quartierstreff Staudenhof, Am Alten Markt 10
 
Gäste:
Dr. Christian Ehler, Europaabgeordneter, EVP/ CDU
Dr. Josef Braml, Leiter des Amerika-Programms der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)
Moderation: Dr. Andrea Despot, Leiterin der Europäischen Akademie Berlin  
 
Eine Veranstaltung der Europe Direct Informationszentren Brandenburg a.d. Havel, Frankfurt (O.) und Guben sowie des Europa-Zentrums Potsdam.  
 
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss. 
 
Anmeldungen erbeten unter: europe-direct-brandenburg@bbag-ev.de
 
 

 

Erfolgreiche Seminarreise nach Brüssel zur EU Handelspolitik
 
In Brüssel bleibt es spannend! Wie jedes Jahr organisierten das Europe Direct Brandenburg an der Havel und das Europa-Zentrum Potsdam eine viertägige Seminarreise nach Brüssel.
 

In der Europäischen Kommission

Dabei lernten die 15 Teilnehmenden unter anderem das Europäische Parlament und die Kommission kennen. Die Gruppe diskutierte mit den Europaabgeordneten Helmut Scholz (Linke) und Dr. Christian Ehler (CDU/ EVP), aber auch mit hochrangigen Kommissionsvertretern. Auf dem Programm stand zudem der Besuch in der Landesvertretung Brandenburgs und bei Actalliance, einer Nichtregierungsorganisation, die sich kritisch mit der Nachhaltigkeit von EU-Handel auseinandersetzt. Beleuchtet wurde die Vereinbarkeit der EU-Handelspolitik mit den SDGs (Sustainable Development Goals) und dem Kampf gegen den Klimawandel. Mögliche Zielkonflikte mit der Entwicklungspolitik der EU wurden ebenfalls erörtert. Neben dem vielen inhaltlichen Input kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Je nach Gusto erfreuten sich die Teilnehmenden an belgischen Waffeln, Pommes oder Muscheln.
 
Die Seminarreise wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Auch für 2021 können sich interessierte BürgerInnen für die Reise anmelden.
 

 

Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung der EU weisen wir auf Folgendes hin: Datenschutz

Ihr EDIC Brandenburg an der Havel. 

 

 

 

 

__________________________________

 

 

Das Europe Direct BrandenbLogo-ED-B-frei-kleinurg a. d. Havel informiert:

Eine der am häufigsten gestellten Fragen an Infoständen europapolitischer Akteure ist die Folgende: „Was tut die EU denn für mich?“ bzw.  „Was tut sie vor Ort?“

Das Europe Direct Informationszentrum Brandenburg an der Havel hat sich dieser Frage für die Stadt Brandenburg angenommen und beantwortet sie auf 28 Seiten anhand von prominenten und weniger bekannten Beispielen von EU Förderungen aus der Stadt an der Havel. Die neu aufgelegte Broschüre steht hier zum Download bereit: Broschüre_Europa_in_ BRB.

 

Europa hautnah durch Europe Direct

 

Impressionen



Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung der EU weisen wir auf Folgendes hin: Datenschutz

Ihr EDIC Brandenburg an der Havel. 

 

eu2017.ee

 



Impressum