Startseite » Presseschau euro|topics


euro|topics

Die Presseschau euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird erstellt von n-ost Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung.

Die veröffentlichten Artikel stellen keine Meinungsäußerung des Europe Direct Informationszentrums Potsdam dar. Es ist uns aber wichtig, auf unseren Seiten nicht nur das "offizielle Europa" zu präsentieren, sondern widerzuspiegeln, welche Themen in der öffentlichen Meinung in ganz Europa diskutiert werden.

Presseschau

Debatte: Was haben die Luanda Leaks mit Europa zu tun?

Isabel dos Santos, Tochter des Ex-Präsidenten Angolas und reichste Frau Afrikas, wird wegen Vetternwirtschaft, Korruption und Geldwäsche angeklagt. Im Dezember wurden die Konten der Unternehmerin eingefroren, nun kamen unter dem Namen Luanda Leaks weitere Fakten zu dubiosen Geschäften ans Licht. Europäische Medien sehen auch dos Santos' willige Partner in Europa als Teil des Problems.

 

Krisenland Portugal konnte nicht wählerisch sein | Público - Portugal

 

Schluss mit dem Opportunismus! | De Volkskrant - Niederlande

 

Europa muss auf der Seite der Armen stehen | Süddeutsche Zeitung - Deutschland

 

Eine traurig triviale Geschichte | Polityka - Polen

 

Debatte: Lohndumping: Hilft ein europäischer Mindestlohn?

Die Europäische Kommission hat am Dienstag erste Vorschläge zur Einführung eines europäischen Mindestlohns vorgelegt. Dänemark, Schweden und Finnland hatten zuvor bereits angekündigt, sich gegen einen solchen Mindestlohn auszusprechen, um ihre eigenen Modelle zu schützen; Dänemark führte vergangene Woche außerdem eine eigene Regelung für LKW-Fahrer ein. Europas Presse diskutiert das Vorhaben.

 

Überfällige Mindestanstandsgrenze | Krytyka Polityczna - Polen

 

Doppelt sinnvoll | Handelsblatt - Deutschland

 

Gleichbehandlung ist nur fair | Der Nordschleswiger - Dänemark

 

Debatte: Davos: Wirbel um Greta und die Frage der Wirkung

Donald Trump hat das Thema Klimaschutz, das beim diesjährigen Weltwirtschaftsforum in Davos eigentlich im Zentrum steht, in seiner Rede nur gestreift. Später sprach Greta Thunberg und warf den Topmanagern Tatenlosigkeit vor. Pressestimmen ärgern sich über die platte Fixierung auf die prominenten Kontrahenten - und fragen sich, wie zeitgemäß das Forum noch ist.

 

Karikaturhaftem Duell fehlt Rationalität | L'Opinion - Frankreich

 

Kapitalismus gibt auch Hoffnung auf Klimarettung | Lidové noviny - Tschechien

 

Zeiten von Davos sollten vorbei sein | Kristeligt Dagblad - Dänemark

 

Debatte: Soll Orbáns Fidesz in der EVP bleiben?

Seit rund einem Jahr ist die ungarische Regierungspartei Fidesz von der Mitgliedschaft in der EVP suspendiert. Laut Parteikreisen hat eine Expertenkommission nun geurteilt, dass dies so bleiben solle, wenn Orbán keine Zugeständnisse macht. Dieser droht nun selbst mit dem Austritt. Ungarns Medien streiten darüber, ob der Bruch mit der Parteienfamilie ein Fluch oder ein Segen für den Fidesz wäre.

 

Premier hat nicht viel zu verlieren, Ungarn schon | Népszava - Ungarn

 

Fidesz muss neue Wege gehen | Mandiner - Ungarn

 

Debatte: Emilia Romagna: PD-Sieg dank Sardinen?

In der italienischen Region Emilia Romagna wird am kommenden Sonntag das Regionalparlament gewählt. Zur Mobilisierung für diese Wahl hatte sich im vergangenen November die Protestbewegung Sardinen formiert, die einen Sieg der rechtsextremen Lega verhindern will. Ob sie tatsächlich eine Stütze für den angeschlagenen Partito Democratico ist, debattiert La Stampa in einem Pro und Contra.

 

Sozialdemokraten können hoffen | La Stampa - Italien

 

Vorsicht, Bumerang-Effekt! | La Stampa - Italien

 

Weitere Informationen, Medienindex und Archiv unter www.eurotopics.net/de.

Impressionen



Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung der EU weisen wir auf Folgendes hin: Datenschutz

Ihr EDIC Brandenburg an der Havel. 

 

eu2017.ee

 



Impressum