Startseite » Presseschau euro|topics


euro|topics

Die Presseschau euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird erstellt von n-ost Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung.

Die veröffentlichten Artikel stellen keine Meinungsäußerung des Europe Direct Informationszentrums Potsdam dar. Es ist uns aber wichtig, auf unseren Seiten nicht nur das "offizielle Europa" zu präsentieren, sondern widerzuspiegeln, welche Themen in der öffentlichen Meinung in ganz Europa diskutiert werden.

Presseschau

Debatte: Ernüchterung nach Trumps Europareise

Als "historisch" hat US-Präsident Donald Trump seine einwöchige Europareise bezeichnet. Als konfrontativ wurde er von vielen seiner europäischen Partner wahrgenommen. Beim Nato-Gipfel in Brüssel vermied er es, sich zum Artikel 5, dem Bündnisfall, zu bekennen. Auf dem G7-Gipfel in Taormina blieb er kompromisslos, insbesondere beim Klimaschutz. Welche Lehren sind aus Trumps Besuch zu ziehen?

 

Ein Bruch mit der Vergangenheit | NRC Handelsblad - Niederlande

 

Zum Dialog gibt es keine Alternative | Der Bund - Schweiz

 

Das Modell G7 hat ausgedient | Zeit Online - Deutschland

 

Zu Hause wird es für Trump erst richtig schwer | Hospodá?ské noviny - Tschechien

 

Debatte: Wie gefährlich ist Trumps Umgang mit der Nato?

Als erster US-Präsident seit Gründung des Nordatlantikpakts bekennt sich Donald Trump auf dem Nato-Gipfel nicht ausdrücklich zum Beistandsartikel 5. Stattdessen wirft er den Partnern mangelnden finanziellen Einsatz vor. Laut Kommentatoren spielt diese Konfrontationsstrategie vor allem Russland in die Hände.

 

Trump verkennt Rolle der Nato | Ak?am - Türkei

 

US-Kurs spielt Russland in die Hände | Ziare - Rumänien

 

Risiko eines Krieges in Europa steigt | Gazeta Wyborcza - Polen

 

Debatte: Angst vor islamistischem Terror

Der Anschlag in Manchester hat in Europas Presse erneut eine Debatte darüber ausgelöst, wie man auf islamistisch motivierten Terror reagieren sollte. Können Militäraktionen den Terrorismus stoppen?

 

Terror kann nicht militärisch besiegt werden | Delo - Slowenien

 

Die Geister, die der Westen rief | Le Monde - Frankreich

 

IS verliert zentrale Führungsrolle | Upsala Nya Tidning - Schweden

 

Debatte: Wer zieht in 10 Downing Street ein?

Anderthalb Wochen vor der britischen Parlamentswahl ist der Vorsprung der Konservativen vor Labour geschrumpft: Einige Umfragen ermitteln derzeit einen Unterschied von fünf Prozentpunkten, bei der Ankündigung der Neuwahl betrug dieser noch 23. Besonders der Vorschlag von Premierministerin May, Alte an den Kosten ihrer Pflege zu beteiligen, werten Beobachter als Fehler. Die Tories zogen den Vorschlag wenig später zurück. May ist angreifbar, sind sich die Kommentatoren einig.

 

Wahlkampf zeigt Mays Schwächen | The Guardian - Großbritannien

 

Tory-Sieg nicht ausgemacht | El País - Spanien

 

Debatte: Orbáns Pläne gegen die "Umvolkung"

Auf dem von US-amerikanischen Ultrarechten durchgeführten World Family Congress in Ungarn hat Premier Orbán vor der "Umvolkung" Europas durch Einwanderer gewarnt. Als Gegenmittel versprach er eine Familienpolitik, die die Geburtenrate steigern soll. Damit könnte er als nachahmbares Beispiel für ganz Europa gelten, meinen einige Kommentatoren. Andere zeigen die Widersprüche in seiner Strategie auf.

 

Orbáns Familienpolitik ist beispielhaft | Magyar Hírlap - Ungarn

 

Kinderkriegen hat bei Jugend keine Priorität | Magyar Nemzet - Ungarn

 

Weitere Informationen, Medienindex und Archiv unter www.eurotopics.net/de.

Impressionen



TaglineMalta2017

Malta2017

Slowakische Ratspräsidentschaft

hp_about_banner_de



Impressum