Startseite » Presseschau euro|topics


euro|topics

Die Presseschau euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird erstellt von n-ost Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung.

Die veröffentlichten Artikel stellen keine Meinungsäußerung des Europe Direct Informationszentrums Potsdam dar. Es ist uns aber wichtig, auf unseren Seiten nicht nur das "offizielle Europa" zu präsentieren, sondern widerzuspiegeln, welche Themen in der öffentlichen Meinung in ganz Europa diskutiert werden.

Presseschau

Debatte: Was kann Selenskyj für die Ukraine erreichen?

Nach seinem deutlichen Sieg bei der Präsidentschaftswahl in der Ukraine mit 73 Prozent der Stimmen hat Wolodomyr Selenskyj angekündigt, die Korruption zu bekämpfen und den Konflikt im Donbass zu befrieden. Der politisch unerfahrene Selenskyj war als Schauspieler einer Comedy-Serie bekannt geworden. Kommentatoren reagieren mit gemischten Gefühlen auf die Wahl des Polit-Neulings.

 

Der richtige Mann für den Frieden | taz, die tageszeitung - Deutschland

 

Von so einer Demokratie können Russen nur träumen | Echo Moskwy - Russland

 

Der nächste Erfolg eines Polit-Neulings | Evenimentul Zilei - Rumänien

 

Wer nichts verspricht, kann nicht enttäuschen | Eesti Päevaleht - Estland

 

Putin wittert seine Chance | De Volkskrant - Niederlande

 

Oligarchen-TV brachte Selenskyj den Sieg | Tages-Anzeiger - Schweiz

 

Debatte: Terroranschläge in Sri Lanka

Nach der verheerenden Anschlagsserie in Sri Lanka gilt im ganzen Land der Notstand. Bei der Explosion von insgesamt acht Bomben in Kirchen und Luxushotels wurden am Ostersonntag mehr als 300 Menschen getötet und rund 500 verletzt. Die Regierung machte eine einheimische radikal-islamische Terrorgruppe verantwortlich. Kommentatoren warnen vor einem Wiedererstarken des islamistischen Terrors.

 

Religiöse Spaltungen leben fort | Neue Zürcher Zeitung - Schweiz

 

Mitgefühl schweißt uns zusammen | Corriere della Sera - Italien

 

Islamisten formieren sich neu | Expressen - Schweden

 

Sozialarbeit allein hilft nicht weiter | Iltalehti - Finnland

 

Debatte: Warum musste Journalistin in Nordirland sterben?

Bei gewalttätigen Ausschreitungen in der nordirischen Stadt Londonderry ist die 29 Jahre alte Journalistin Lyra McKee erschossen worden. Die paramilitärische Gruppe "Neue IRA" bekannte sich zu der Tat. McKee sei "tragischerweise" getroffen worden, als sie in der Nähe der Polizei gestanden habe. Einige Kommentatoren machen den Brexit für die Gewalt verantwortlich, andere die Perspektivlosigkeit.

 

Tod von McKee sollte Weckruf sein | Deutschlandfunk - Deutschland

 

Junge sehen keine Zukunft in Nordirland | The Irish Times - Irland

 

Soziale Probleme rechtfertigen keinen Mord | Belfast Telegraph - Großbritannien

 

Debatte: Empörung über Video von Gelbwesten-Demo

Ein Video der Gelbwesten-Proteste am Samstag in Paris zeigt Demonstranten, die Polizisten zurufen, sie sollten sich umbringen. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen wegen Beleidigung von Amtspersonen ein. Zuvor hatten Polizeibeamte für bessere Arbeitsbedingungen demonstriert und eine Verdoppelung der Suizide unter Polizisten in den ersten Monaten dieses Jahres beklagt. Kommentatoren sind empört über die Demonstranten.

 

Selbstzerstörung der Demokratie verhindern | L'Opinion - Frankreich

 

Brutale Realität ist wieder sichtbar | La Libre Belgique - Belgien

 

Weitere Informationen, Medienindex und Archiv unter www.eurotopics.net/de.

Impressionen



Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung der EU weisen wir auf Folgendes hin: Datenschutz

Ihr EDIC Brandenburg an der Havel. 

 

eu2017.ee

 



Impressum