Startseite »

Aktuelles:

Juni 2017

Fachstudienreise zur EU-Handelspolitik nach Brüssel

100_2798

Teilnehmende der Fachstudienreise in der Vertretung des Landes Brandenburg bei der EU (C) EDIC Brandenburg

Vom 6. bis 9. Juni begleiteten die Europe Directs Brandenburg und Potsdam eine Gruppe von 15 interessierten Bürgerinnen und Bürgern auf einer Fachstudienreise nach Brüssel. Auf dem Programm standen Besuche in der Europäischen Kommission und im Europäischen Parlament, bei den European Development Days, der Vertretung des Landes Brandenburgs bei der EU sowie im gerade erst eröffneten Museum der Europäischen Geschichte. Während zahlreicher interessanter Gespräche mit VertreterInnen der genannten Institutionen, von Interessengruppen und NGOs sowie Abgeordneten im europäischen Parlament gewannen die Teilnehmenden einen Einblick in die Komplexität des Themas und die Baustellen europäischer Politik-Kohärenz in den Bereichen Handel, Agrarpolitik, Migration und Entwicklungspolitik.

Wir danken allen GesprächspartnerInnen für den spannenden und offenen Austausch. Ein besonderer Dank gilt dem Leiter der Vertretung Brandenburgs bei der EU, Dr. Markus Wenig, Helmut Scholz, MdEP, sowie allen Teilnehmenden unserer Fachstudienreise.

Ines Friedrich, Leiterin des EDIC Potsdam und Arndt Sändig, Leiter des EDIC Brandenburg an der Havel

 

Das Europe Direct BrandenbLogo-ED-B-frei-kleinurg a. d. Havel informiert:

Eine der am häufigsten gestellten Fragen an Infoständen europapolitischer Akteure ist die Folgende: „Was tut die EU denn für mich?“ bzw.  „Was tut sie vor Ort?“

Das Europe Direct Informationszentrum Brandenburg an der Havel hat sich dieser Frage für die Stadt Brandenburg angenommen und beantwortet sie auf 28 Seiten anhand von prominenten und weniger bekannten Beispielen von EU Förderungen aus der Stadt an der Havel. Die neu aufgelegte Broschüre steht hier zum Download bereit: Broschüre_Europa_in_ BRB.

Im Übrigen hat die Vertretung der Kommission einen Clip über die Arbeit der Europe Direct in Deutschland gedreht: https://youtu.be/o8VJqx2oJMs

 

 

Bürgerforum „Europa kontrovers“ am 12.05.2017 in Brandenburg an der Havel

Europa rechtsaußen – Populisten im Aufwind!

Erfolge der AfD bei Landtagswahlen in Deutschland, der Sieg des Brexit-Lagers in Großbritannien, die Wahl Trumps in den USA – die Zeit der Rechtspopulisten scheint angebrochen. Auch der Bürgerforum_Flyer_12.05.2017_BRB_RechtspopulismusStimmenzuwachs für Geert Wilders in den Niederlanden verdeutlichte zuletzt: Rechtspopulismus bleibt auf dem Vormarsch.

In Frankreich hat es Marine Le Pen mit Forderungen gegen „unkontrollierte Einwanderung“ und für ein Referendum zum EU Austritt in die Stichwahl geschafft. Auch andere Kandidaten traten dort mit EU kritischen Programmen an. Am 07. Mai fällt die Entscheidung zwischen Emmanuel Macron und Marine Le Pen. Wohin steuert Frankreich und was bedeutet das für Europa? Welche Schlussfolgerungen können für die Bundestagswahl gezogen werden? Diskutieren Sie mit! 

Auf dem Podium:

Pascal Thibaut, Journalist, Radio France Internationale

Bernhard Schmid, Journalist und Frankreich Experte

Helmut Scholz, Europaabgeordneter (Die Linke/ GUE/NGL)

Moderation:

Wolfgang Balint, Vorsitzender Europa-Union Brandenburg e.V.

Freitag, 12. Mai 2017| 18:00 – 20:00 Uhr

Saal des Interkulturellen Zentrums „Gertrud von Saldern“,  

Gotthardtkirchplatz 10, 14770 Brandenburg a. d. Havel

Nach Ende der Veranstaltung wird ein Imbiss gereicht.

Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen erwünscht bei: Arndt Sändig, Leiter des Europe Direct Informationszentrums Brandenburg an der Havel, 03381 222 988 oder europe-direct-brandenburg@bbag-ev.de

 

24.3.2017

Europa ist bunt: Vernissage und Preisverleihung zum 7. Europa-Malwettbewerb

auch in diesem Jahr fand der Europa-Malwettbewerb für SchülerInnen der drei brandenburgischen Europe Direct Informationszentren statt – diesmal mit dem Thema „Brücken bauen“.

Die Preisträger des diesjährigen Europa-Malwettbewerbs. (c) EDIC Potsdam

Die Preisträger des diesjährigen Europa-Malwettbewerbs. (c) EDIC Potsdam

Am 24. März 2017 (am Vortag des 60jährigen Jubiläums der Römischen Verträge) eröffneten Anne Quart, Europastaatssekretärin im Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, und Helmut Scholz, MdEP, im Potsdamer Treffpunkt Freizeit die Ausstellung der besten Bilder. Die Wettbewerbsgewinner wurden mit kleinen Preisen ausgezeichnet.

Ein besonderes Dankeschön gilt der Steinweg-Schule Kleinmachnow, deren Chor und Klasse 3c das musikalische Programm gestalteten. Die Steinweg-Schule erlangte im Übrigen auch den diesjährigen Sonderpreis der Veranstalter für besonderes Engagement: Von den 470 TeilnehmerInnen unseres Wettbewerbs kamen über 150 von dieser Schule!

Allen Gewinnern unseren herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns, wenn Ihr beim nächsten Mal wieder dabei seid.

 

Impressionen



TaglineMalta2017

Malta2017

Slowakische Ratspräsidentschaft

hp_about_banner_de



Impressum